Diese Seite drucken
« Übersicht


Erfurt - Reise mit der Bahn zum Ökumenischen Martinsfest

09.11.-12.11.2020

Erfurt zum Ökumenischen Martinsfest - Reise mit der Bahn
Der hl. Martin ist Stadtpatron von Erfurt. In Erfurt hat auch Martin Luther gelebt und gelehrt. An Martini, Vortag des Martinstags, gedenkt die Stadt Erfurt, zusammen mit der evangelischen und katholischen Kirche, des hl. Martin und des Reformators Martin Luther. Tausende Besucher finden sich zum ökumenischen Martinifest auf dem Domplatz ein. Höhepunkt ist eine fiktive Begegnung: Martin Luther trifft Martin von Tours. Am Vormittag ist Martinimarkt, auf dem alles feilgeboten wird, was zur Martinstradition gehört: Martinsgänse, Martinshörnchen und Laternen. Auch das Teilen steht im Zentrum etwa bei einem Second-Hand-Markt. Es bleibt genügend Zeit, die Stadt Erfurt mit der berühmten Krämerbrücke, der alten Synagoge und dem ehrwürdigen Dom zu erkunden. Auf dem Rückweg machen wir Halt in Eisenach und besuchen die Wartburg – wo die hl. Elisabeth von Thüringen lebte und wo Martin Luther die Bibel ins Deutsche übersetzte.

Leitung: Dr. Eugen Baldas / Rainer Moser-Fendel Geistliche Leitung: Bernhard Appel

Programm
09.11.2020
Anreise mit der DB mit Umstieg in Frankfurt Hbf; Ankunft gegen 14:26 Uhr; Fußweg zum Hotel (ca. 600 Meter); Zimmerbezug; Stadtgang mit Informationen zu Martini, Abendessen; Informationen zu Martini in Erfurt; Beitrag der Caritas/ Martinimarkt
10.11.2020
Morgengebet, Frühstück, Rundgang: Martin Luther in Erfurt und weiteres zur Stadtgeschichte; Besuch der Alten Synagoge mit Führung; nachmittags: Martinimarkt am Domplatz; gegen Abend Martinsspiel an der Rückseite des Doms; ‚Martin Luther trifft Martin von Tours‘ auf dem Domplatz (ca. 10.000 Besucher); Abendessen im Historischen Haus zum breiten Herd (Gildehaus)
11.11.2020
Martinstag Nach dem Frühstück Fußweg zum Dom; Gottesdienst im Dom mit anschließender Führung. Mittag/ Nachmittag: Orte des Teilens in Erfurt: Einblick in soziale Aufgaben heute; Hands-on-Aktivitäten; Sozialgeschichte; Abendessen im Bildungshaus St. Ursula; Rückblick zum Tag; Gespräch mit Initiatoren des Martinifestes und Abschluss
12.11.2020
Frühstück danach Rückreise mit der DB mit Stopp in Eisenach. Fahrt mit einem Minibus zur Wartburg; Führung mit Informationen zu Martin Luther und Elisabeth von Thüringen

Programmänderungen vorbehalten!

Leistungen
• Fahrt mit der DB mit einem Gruppenticket ab Karlsruhe bzw. Freiburg
• 3 Übernachtungen im Bildungshaus St. Ursula inkl. Frühstück in Erfurt
• 3 x Halbpension
• Stadt-, Dom- und Synagogenführung in Erfurt
• Eintritt und Führung auf der Wartburg
• Sicherungsschein für Pauschalreisen

Preis
- Doppelzimmer pro Person € 469,00
- Einzelzimmer € 519,00 

Die Reise setzt eine Mindestteilnehmerzahl von 14 Personen voraus, die bis zum 31.07.2020 erreicht sein muss.