Anfragen
« Übersicht


Utrecht - auf den Spuren des Heiligen Martin und zur Tulpenblüte

Eugen Baldas Eugen Baldas

17.04.-21.04.2024

Auf den Spuren des Hl. Martin und zur Tulpenblüte

Einer der vier klassischen Martinuswege führt von Utrecht / Holland nach Tours. Utrecht ist eine römische Gründung; die erste Kirche eine Martinskirche. Utrecht und der hl. Martin gehören zusammen. Der Martinsdom war im 12. Jahrhundert, neben Tours, der bedeutendste Ort der Martinusverehrung. Das Stadtsiegel von Utrecht zeigt noch heute den hl. Martin, das Stadtwappen den geteilten Mantel. Caritas Utrecht verdeutlicht ihr Tun am Beispiel des hl. Martin: Caritas ist „Mantelsorge“.

Die Martinusgemeinschaft, „Stichting Sint Maarten Utrecht“, führt uns auf dem Martinus-Stadtweg zum Martinsdom und Domturm. Wir bekommen Einblicke in Geschichte und Gegenwart von Utrecht. Grachten prägen das Stadtbild. Mit einer großen Martinsparade begeht Utrecht alljährlich den Martinstag im November; im Frühjahr bezaubern Tulpenblüten die Region. Wir besuchen das Tulpenparadies Keukenhof, die von Tulpenfeldern umgebene Martinskirche in Hillegom, machen einen Abstecher nach Gouda und sehen Blumenwagen des berühmten Blumencorsos.

Auf dem Hinweg nach Utrecht halten wir in Worms, wo Martin den Kriegsdienst im römischen Heer verweigerte, fortan als „Soldat Christi“ diente und wo es heute einen Ort des Teilens am Martinusweg gibt. Wir übernachten in Rolduc und besuchen anderntags in Aachen den Dom und das Rathaus. Auf dem Rückweg nach Freiburg unterbrechen wir die Fahrt bei der Benediktinerabtei Maria Laach in der Eifel.

Leitung: Dr. Eugen Baldas und Rainer Moser-Fendel

Programm

17.04.2024 Anreise
Busfahrt ab Freiburg mit verschiedenen Zustiegen nach Worms, Mittagspause, anschließend Stadtspaziergang durch Worms mit Dom, jüdischer Friedhof, Lutherdenkmal, Martinskirche; dort Gebet, Weiterfahrt zu unserer Unterkunft in das Hotel Abdij Rolduc www.rolduc.com, eine ehemalige Abtei, in Kerkrade (Nähe holländische Grenze); Zimmerbezug und Abendessen, Abendgebet in der Klosterkirche

18.04.2024
Frühstück, Fahrt nach Aachen, Besichtigung und Führung des Rathauses von Aachen, Besuch des Aachener Domes mit dem Grab von Bischof Hemmerle, anschließend Weiterfahrt nach Utrecht, Zimmerbezug für 3 Nächte im Hotel Ibis www.ibis-hotel-utrecht.nl, Traditionelles Abendessen in einem typischen Restaurant (ca 15 Gehminuten entfernt), Abendspaziergang zurück zum Hotel

19.04.2024
Frühstück, Stadtgang durch die Martinsstadt Utrecht, Besuch des Martinsdoms bzw. Aufstieg des Turms. Mittagspause, nachmittags Fahrt nach Gouda, Besuch eines Käsemuseums, Rückfahrt, Abendessen im Hotel

20.04.2024
Frühstück, Fahrt nach Lisse zum Keukenhof, einer Tulpenanlage in Südholland. Aufenthalt mit Führung in der Gartenanlage, anschließend Weiterfahrt nach Hillegom; dort Besuch der evangelischen Martinskirche, Rückfahrt nach Utrecht, Abendessen bzw. Vorabendgottesdienst

21.04.2024
nach dem Frühstück Beginn der Heimreise; Mittagspause in Maria Laach

Programmänderungen vorbehalten!

Leistungen:

  • Busreise in einem ***** Fernreisebus
  • 1 Übernachtung in Kerkrade im Abteihotel Rolduc rolduc.com inkl. HP
  • 3 Übernachtungen in Utrecht im zentral gelegenen Hotel Ibis ibis-hotel-utrecht.nl inkl. Frühstück und Bettensteuer
  • 2 Abendessen im Hotel
  • 1 Abendessen in einem landestypischen Restaurant an den Grachten gelegen
  • Eintrittsgelder, Führungen, Besichtigungen & Begegnungen laut Programm
  • Sicherungsschein für Pauschalreisen

Preise:

  • Doppelzimmer pro Person  €  999,00
  • Einzelzimmer € 1.199,00

Die Reise setzt eine Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen voraus, die bis zum 14.01.2024 erreicht werden muss.

DER Pilgerbüro der Erzdiözese Freiburg

DER Pilgerbüro der Erzdiözese FreiburgMerianstr. 879104 Freiburg im Breisgau

Telefon+49 (0)761 / 207 79 22

Newsletter

Bitte informieren Sie mich über Neuigkeiten per Mail!

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Copyright © 2024 pilger-buero.de
+49 (0)761 / 207 79 22Merianstr. 8 - 79104 Freiburg